Die Fissurenversiegelung: Wirksamer Karies-Schutz für junge Backenzähne!

Die vier großen Backenzähne sind die Mahlsteine in unserem Gebiss. Sie zerkleinern selbst die härtesten Lebensmittel und leisten wichtige Vorarbeit für eine gesunde Verdauung. Bei Kindern ist die Oberfläche der Zähne noch nicht so abgenutzt wie bei Erwachsenen, deshalb haben die Backenzähne noch tiefe Rillen und Vertiefungen. Hier machen es sich Kariesbakterien gerne bequem. Die Experten im ZahnZoo versiegeln die Backenzähne von Kindern deshalb und schützen sie so vor Schädlingen.

Die Zahnbürste alleine reicht nicht

Ein junger Backenzahn hat so viele Rillen und Vertiefungen, dass er von oben ein bisschen aussieht wie ein kleiner weißer Stein. Erst nach vielen Jahren nutzt sich die Oberfläche allmählich ab und die kleinen Furchen werden weniger. Bis dahin brauchen die jungen Zähne Hilfe, um sich gegen Karies zu wehren.

Denn die Zahnbürste alleine reicht zur gesunden Pflege der Molaren, wie man sie auch nennt, nicht aus. Sie kommt mit ihren Borsten nicht bis in die letzten Winkel der Zähne. So können sich dort Bakterien in aller Ruhe breitmachen und Karies verursachen. Mit der Fissurenversiegelung kann der Zahnarzt Karies vorbeugen!

Dabei verschließt der Profi im ZahnZoo gefährdete Bereiche des Backenzahns mit einem speziellen Kunststoff. So kommen Eindringlinge mit bösen Absichten nicht mehr an die Stellen, wo sie sich vor der Zahnbürste verstecken können. Und das Beste ist: Eine Versiegelung dauert in der Regel nur wenige Minuten!

Wirksamer Schutz für mehrere Jahre

Zunächst raut der Zahnarzt die Oberfläche mit einem Säure-Gel an. Dadurch hält der Kunststoff besser auf dem Zahn. Danach trägt er den flüssigen Schutzmantel auf und härtet ihn mit einem speziellen Licht. Wenn beim Zubeißen nichts stört, ist die Versiegelung auch schon fertig und der Zahn für die nächsten Jahre vor Karies geschützt.

Eine Fissurenversiegelung hilft sogar noch, wenn Karies den Zahn bereits angegriffen hat. Dann entfernt der Zahnarzt die kariöse Stelle und schließt das kleine Loch mit Kunststoff. Ob die Versiegelung aber tatsächlich auf lange Sicht dicht hält, kontrolliert der Zahnarzt bei der regelmäßigen Kontrolle. Dann sind alle Voraussetzungen erfüllt, damit die Backenzähne weiterhin gesund und kräftig mahlen können.

Übrigens: Die Kosten für eine Fissurenversiegelung der ersten und zweiten bleibenden Backenzähne werden von der Krankenkasse übernommen. Mehr Infos dazu bekommen Sie im ZahnZoo!

Gepostet am 14. März 2017 | Kategorie: Allgemein